Pfingstcamp - Juni 2021

 

 Zeitraum: 02.06 - 06.06.2021

                        Art: Camp

 Gruppen: Alle

Endlich wieder Pfingstcamp! Aber Corona? Okay, doch kein ganz normales Pfingstcamp sondern ohne Übernachtungen, mit Masken und Hygienekonzepten.

Treffen sind natürlich immer im Freien und so trifft sich unsere Gruppe an der Donau, um zum Seilbahnbau auf den Michelsberg zu radeln. In den nächsten Tagen gehen wir klettern im Blautal, machen eine Orientierungstour und spielen auf dem Hochsträß. So verbringen wir fünf erlebnisreiche Tage draußen. Aber lest selbst Rubens eindrücklichstes Erlebnis:

Am Sonntag wollten wir eigentlich nochmal Klettern im Blautal gehen, doch als wir losfuhren hat es angefangen zu regnen. Deshalb sind wir dann kurzfristig auf den Hochsträß gefahren. Dort angekommen haben wir im Wald „Capture the Flag“ gespielt. Als es nach und nach immer mehr regnete machten wir uns zu einem Holzpavillon auf. Dort angekommen wurde eine Hängemattenburg aus insgesamt acht Hängematten gebaut. Neben dem Pavillon war eine Wiese, auf der wir in den Regenpausen spielten. Manche wollten allerdings lieber liegen bleiben. Am Ende des Tages mussten wir dann leider wieder abbauen.

Pfingstcamp ohne Übernachtungen, hätte mir das jemand letztes Jahr erzählt, ich hätte nur ungläubig geschaut. Aber dieses Jahr haben wir bewiesen, dass das auch gut funktioniert. Trotzdem hoffen wir natürlich auf ein Pfingstcamp mit Übernachtungen nächstes Jahr.

Vielen Dank an alle Jugendleitende, die solch coole Ausfahrten erst möglich machen.

 Bericht: Ruben und Jonas Rettinger

 Fotos: Moritz Quincke, Jonas Rettinger