Schnupperskitour - Februar 2020

 Zeitraum: 15.02.2020                                               Art: Skitour
 Gruppe: Juma

 

Am Samstagmorgen, 15.02.20 trafen wir uns zu neunt um 06:30 Uhr, um zu einer Schnupper Skitour ins Kleinwalsertal zu fahren. Im 9-Sitzer Bus ging es dann auch gleich los. Bereits auf der Hinfahrt hatten wir eine super Sicht auf die Bergkette! Während einige mithilfe der App „Peak finder“ die Gipfel erkundeten, schlummerten andere noch ein wenig. In Riezlern wurde dann beim Skiverleih angehalten. Skier und Felle konnten wir uns glücklicherweise über den JDAV ausleihen, danke nochmals! Tourenschuhe gab es dann im Verleih.
Unser Ziel für die Schnupper Tour war das Toreck. Nachdem wir uns alle umgezogen hatten, kam erstmal die große Erklärstunde. Für einige war es die erste Skitour überhaupt, sodass der Pieps und die Felle erstmal ungewohnt waren. Nach einem Pieps-Check ging es dann auch schon los. Beginnend durch einen Wald und anschließendem Ziehweg, hatten wir eine super schöne Aussicht auf die leichtbeschneite Landschaft. Anfangs war das Gehen mit den Fellen für manche gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit hatte dann jeder den Dreh raus. Spitzkehren wurden geübt und funktionierten bei manchen sehr gut, bei manchen endeten sie im Schnee :-)
Zwischendurch machten wir viele Pausen und stärkten uns mit Müsliriegel, Wasser oder Schokolade. Gegen 14:30 Uhr erreichten wir nun den Gipfel mit einer Höhe von 2016m. Zuerst gab es eine Umarmung und bei jedem sicherlich einen persönlichen Glücksmoment, dass man die erste Skitour, mit ca. 1000 Hm, geschafft hatte. Jetzt wurde erstmal die wohl verdiente Pause eingelegt. Bereits während dem Aufstieg wurde schon erzählt was jeder zu Essen dabei hatte. Entweder normal beschmierte Brote oder auch recht fancy ein Rote-Beete Hummus Brot. Wir suchten uns ein windstilles Plätzchen und hatten eine herrliche Aussicht auf den hohen Ifen.
Nachdem wir noch ein paar Gruppenbilder gemacht hatten und ein mehr oder weniger erfolgreiches Springfoto geschossen hatten, machten wir uns auch zur Abfahrt bereit. Felle runter, Skihelm und dicke Handschuhe an, Bindung fest machen und los gings. Benny machte den Anfang und Flo den Schluss. Während der Abfahrt änderte der Schnee mehrfach seine Beschaffenheit, sodass Flo uns ab und an wieder einsammeln musste.
Zurück am Parkplatz neben dem Mahdtalhaus gab es eine erfreuliche Überraschung. Wir trafen ein paar Jugendleiter aus Stuttgart, unteranderem Lukas, ein ehemaliger Jugendleiter aus Ulm. Nachdem alles im Bus verstaut wurde, machten wir uns auch auf den nach Hause Weg. Die Müdigkeit hielt sich allerdings in Grenzen, da wir noch die Musik laut aufdrehten und der ganze Bus mitsang. Gegen 20:00 Uhr kamen wir dann wieder in Ulm an.

Insgesamt eine super tolle Erfahrung, harmonische Stimmung und echt viel Spaß! Danke an alle, die das möglich gemacht haben.

 

 Bericht: Lena Schmid
 Fotos:  Benjamin Ehlers